Natürliche Entrauchungsanlage schützt Wartungshalle der Wiener Linien

Entrauchungsanlage mit Tageslichtversorgung am Betriebsbahnhof

Im Zuge der Verlängerung der U-Bahn-Strecke U1 ist in Wien ein neuer Betriebsbahnhof mit verschiedenen Gebäuden entstanden. Der Betreiber, die Wiener Linien GmbH & Co. KG, entschied sich für einen Neubau, mit dessen Planung das Architekturbüro Zechner & Zechner ZT aus Wien beauftragt wurde. Aufgrund der ausgezeichneten Umsetzung eines Projekts bei der U2 war Colt für den Wiener U-Bahn-Betreiber erster Ansprechpartner für den Neubau am Bahnhof Heiligenstadt. Colt International sorgte bei der U1 für eine Entrauchungsanlage mit Tageslichtversorgung mit dem gewissen Extra: Für das Bauvorhaben der Wiener Linien entwickelte Colt spezielle Antriebe mit Federrücklaufmotoren.

Natürliche Lüftung und Brandlüftung in Perfektion

Seit Ende 2016 ist der Betriebsbahnhof Heiligenstadt in Betrieb. Der neue Gebäudekomplex umfasst neben einem Betriebsgebäude auch 4 Hallen, in denen die Züge abgestellt, aber bei Bedarf auch gewartet werden können. Das Brandschutzkonzept der Abstell- und Wartungshallen sah eine natürliche Entrauchung für diese Gebäude vor. Colt kombinierte für die Anlage EuroCO-Lamellenlüfter mit Sockelmodulen vom Typ Weatherlite und dem natürlichen Brandlüftungssystem Firelight Duo. Zudem sind die Hallen dank eines Cosmotron-Lichtbands und Lamellenfenstern vom Typ Coltlite aus dem Hause Colt optimal mit Tageslicht versorgt.

Lamellenlüfter mit Sockelmodulen garantieren regensichere Lüftung

Lamellenlüfter mit Sockelmodulen garantieren regensichere Lüftung
Lamellenlüfter mit Sockelmodulen garantieren regensichere Lüftung

Insgesamt 166 Stück Lamellenlüfter des Typs EuroCO, davon 164 Stück in Kombination mit dem Sockelmodul Weatherlite, verbaute Colt an dem Bahnhof. Natürliche Brandlüftungs- und Lüftungssysteme (NRWG) erfüllen verschiedene Funktionen. Neben der Brandlüftung im Ernstfall sorgen sie auch für die regensichere Permanentlüftung und optimalen Tageslichteinfall. EuroCO ist mit vier verschiedenen Lamellentypen und fünf Steuerungsvarianten erhältlich. Für die Steuerung der Anlage in Wien konzipierte Colt Spezialantriebe mit 230-Volt-Federrücklaufmotoren.

Ergänzt werden die Lamellenlüfter durch die Sockelmodule Weatherlite. Dieses patentierte Sockelsystem von Colt unterstützt die Lüftung der Hallen. Weatherlite-Sockelmodule werden über zwei Druckluftzylinder angesteuert. Bei Niederschlag öffnen die mit Gummidichtungen ausgestatteten Regenklappen. Sobald der Regen aufhört, überlässt Weatherlite die Lüftung wieder den aufgesetzten EuroCO-Lüftern. Übrigens: In Kombination mit EuroCO-Lamellenlüftern ist das Colt-Sockelmodul Weatherlite sogar nach EN 120101-2 zertifiziert!

Aerodynamisch und durchsturzsicher

Das natürliche Lüftungs- und Brandlüftungssystem Firelight DUO ist nach EN 12101-2 zertifiziert. Insgesamt neun dieser Lüfter für Rauch- und Wärmeabzug wurden von Colt in Wien verbaut. Firelight DUO ist aerodynamisch und mit einer Öffnungsfläche von bis zu 7,5 qm erhältlich. Dank seiner flexiblen Abmessungen in mm-Schritten kann er auf den meisten Dächern mühelos installiert werden. Ebenso wie die EuroCO-Lamellenlüfter, ist auch der Firelight DUO ein durchsturzsicheres System. So sorgt Colt für sicheres Arbeiten, auch in der neuen Wartungshalle.

Tageslicht satt – dank Lichtband und Lamellenfenstern

Damit den Mitarbeitern, die für die Wartung der U-Bahn-Züge zuständig sind, ein Arbeitsplatz mit ausreichend Tageslicht zur Verfügung steht, realisierte Colt die Anlage zudem mit dem Lichtband Cosmotron sowie 74 Lamellenfenstern vom Typ Coltlite. Auf insgesamt 112 qm erstreckt sich das Lichtbandsystem, das der natürlichen Beleuchtung der Hallen dient. Cosmotron besteht aus einer statisch belastbaren Aluminiumkonstruktion und transparenten Kunststoffelementen aus Polycarbonat. Diese behalten nicht nur ihre Schlagzähigkeit innerhalb eines großen Temperaturbereichs (von -40 °C bis +120 °C), sondern garantieren auch eine Lichtdurchlässigkeit über viele Jahre hinweg. Cosmotron ist unschlagbar flexibel: Durch Abstimmung der Systembauteile lässt sich das Lichtband perfekt mit anderen Systemen von Colt – beispielsweise den Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) – kombinieren und ermöglicht den Einbau mit einer geringen Anzahl an Dachdurchbrüchen.

Tageslicht satt – dank Lichtband und Lamellenfenstern
Tageslicht satt – dank Lichtband und Lamellenfenstern

Das Tageslicht in Wien kommt nicht nur von oben: Die Hallen des Betriebsbahnhofs werden zudem über 74 RWA-Lamellenfenster vom Typ Coltlite mit Licht durchflutet. Die beweglichen Lamellen der Fenster sind mittig gelagert und können horizontal gedreht werden. Dabei beträgt der maximale Öffnungswinkel der Lamellen bis zu 90 °. Die Lamellenfenster in Wien steuert Colt über die gleichen Federrücklaufmotoren mit Spezialantrieb, die auch für die Steuerung der EuroCO-Lamellenlüfter zuständig sind. Die Coltlite-Lamellenfenster bestehen aus teils thermisch getrennten Aluminiumprofilen und sind mit eloxierter Oberfläche oder wahlweise pulverbeschichtet in Wunschfarbe nach RAL erhältlich.

Die Hallen des Betriebsbahnhofs werden zudem über 74 RWA-Lamellenfenster vom Typ Coltlite mit Licht durchflutet.
Die Hallen des Betriebsbahnhofs werden zudem über 74 RWA-Lamellenfenster vom Typ Coltlite mit Licht durchflutet

Bewährte Technik, individuell kombiniert

Nach der Zusammenarbeit im Bereich der U2 ist dies bereits das zweite Projekt, bei dem die Wiener Linien auf Colt-Technik setzen. Und sie wurden nicht enttäuscht: In professioneller Weise entstand für den Neubau in Wien eine Entrauchungsanlage, die über speziell für dieses Projekt von Colt entwickelte Antriebe gesteuert wird. Gleichzeitig sorgt das Colt-System für die regensichere Permanentlüftung und ausreichend Tageslichteinfall in den Hallen. So sind die Mitarbeiter bei der Wartung der Züge dank Colt International nicht nur gut für den Brandfall gerüstet, sondern verfügen auch über einen hellen Arbeitsplatz mit optimalem Raumklima.

Projektdetails
© 2020 Colt International Licensing Limited - People feel better in Colt Conditions