Natürlicher Rauch- und Wärmeabzug unter hoher Schneelast - Brandgasventilatoren

Die Tirol Milch reg. Gen.m.b.H. ist ein genossenschaftlich organisiertes Milchverarbeitungsunternehmen aus Österreich. Die Milch wird von ca. 6.000 bäuerlichen Familienbetrieben geliefert. Verarbeitet werden ca. 220 Mio. Liter Milch. Das Unternehmen bietet u.a. Käse aus Silofreier Milch oder das aus Molke hergestellte Erfrischungsgetränk Lattella an.

Mechanische Rauch- und Wärmeabzugssysteme im Brandfall

Vermeidung von Kondenswasserbildung

Im Kühllager kommt es aufgrund der hohen Temperaturunterschiede zwischen Innen- und Außenbereich sehr leicht zu Kondenzwasserbildung. Dieses Problem lösten wir mit thermisch getrennten Haubenlüftern und isolierten mechanischen Rauchgasabzugsventilatoren.

Aufgrund der hohen auftretenden Schneelasten und den erforderlichen Prüfkriterien waren Standardlüfter nicht anwendbar, daher wurden Spezialgeräte mit pneumatisch betriebenen Zylindern eingesetzt.

Thermisch getrennte Glaslamellenlüfter als Zuluftelemente

Als Zuluft entschied man sich ebenso für thermisch getrennte Glaslamellenlüfter, welche zeitgleich bei einer Alarmierung durch die Brandmeldezentrale mit den natürlichen Rauch- und Wärmeabzugsgeräten und den mechanischen Brandgasventilatoren öffnen.

Aufgrund der Hallengröße wurde der gesamte Bereich in Rauchabschnitte unterteilt, damit unsere Rauchschürzen ein unkontrolliertes Ausbreiten von Qualm und Verbrennungsgase im Brandfall verhindern.

Passgenaues Be- und Entlüftungssystem – mit FCO Lüftungsjalousien

Das Be- und Entlüftungssystem von Colt besteht aus hochwertigen Komponenten: Verbaut wurden insgesamt 20 natürliche Lüftungsjalousien FCO, von denen einige mit einem Schalldämpfer versehen sind. Weitere Lüftungsjalousien weisen eine Höhe von 3,80 m bzw. 4 m auf. Die Lüftungsjalousien gewährleisten als Lüftungssystem für den Wand- oder Fassadeneinbau eine natürliche Zuluft- und Abluftführung. Das System hat darüber hinaus den Vorteil, dass es für eine natürliche Beleuchtung der Innenräume sorgt – dank der integrierten Lamellen. Zudem wurden 16 Lamellenlüfter des Typs EuroCO und 16 Colt-Sockelmodule Weatherlite montiert, die eine ausgezeichnete Alternative zu Lichtkuppeln darstellen. Das Lichtband-System Cosmotron leuchtet die Arbeitsplätze im Biomassekraftwerk gleichmäßig mit natürlichem Tageslicht aus und leistet dabei einen Beitrag zur Energieeinsparung. Die moderne Beleuchtungsanlage lässt sich in jedes Be- und Entlüftungssystem von Colt problemlos integrieren. Das System ist regensicher konstruiert und überzeugt durch seine niedrigen Anschaffungs- und Montagekosten.

Weiterhin ermöglichen vier Industrielüfter des Typs Liberator ein zuverlässiges Absaugen von heißen Brandgasen und Rauch. Die maschinellen Belüftungsanlagen von Colt eignen sich insbesondere für mehrgeschossige Industriegebäude sowie für Hotels und Kommunalgebäude. Die verbauten Rauchschürzen SmokeMaster der NRA-Anlage rollen sich im Brandfall automatisch ab. Sie begrenzen, durch die Bildung von Rauchabschnitten, eine unkontrollierte Ausbreitung von Qualm und Verbrennungsgasen bei Ausbruch eines Brandes. Mit dem Haubenlüfter Apollo wird zusätzlich eine tägliche Permanentlüftung im Kraftwerk erreicht. 

Bewährtes Be- und Entlüftungssystem für Gebäude jeder Größe

Das Biomassekraftwerk wurde durch ein Maschinen- und ein Kesselhaus baulich erweitert. In die Dachfläche des Neubaus, der eine Grundfläche von 386 qm und eine Gesamthöhe von 16 m hat, wurden zwei der NRA-Anlagen eingesetzt. Außerdem verfügt das Gebäude über Rolltore, die eine Zuluftführung per Hand ermöglichen. Damit erfüllt das Be- und Entlüftungssystem außerdem die Vorgaben der VGB-Richtlinie.

Das Kesselhaus ist 740 qm groß und hat eine Gesamthöhe von 36 m. Aufgrund dieser Maße wurden in dem Neubau insgesamt vier Rauchabzugsgeräte installiert. Das Brennstofflager des Biomassekraftwerks hat eine Fläche von insgesamt 3.222 qm. Da die Größe der einzelnen Rauchabschnitte gemäß TRVB 125 / OIB 2.1 nicht über 1.600 qm liegen darf, wurde eine automatische Rauchschürze mittig in der Holzlagerhalle angebracht. Diese teilt den Raum im Brandfall in zwei Abschnitte. Die Rauchschürze dient als mobile Einheit der uneingeschränkten Gebäudenutzung, da eine starre Konstruktion den Lagerverkehr behindern würde. Das Lichtband Cosmotron gewährleistet auch im Kesselhaus eine natürliche Raumbeleuchtung. Die mechanischen Brandlüfter Liberator kommen auf dem Dach des Maschinenhauses zum Einsatz. 

Neues Biomassekraftwerk für nachhaltige Energiegewinnung

Das Biomassekraftwerk mit Kessel- und Maschinenhaus sowie einem Zwischengebäude erzeugt durch Verbrennung von Biomasse elektrische Energie und Fernwärme in einem gekoppelten Prozess. Dabei werden im Vergleich zur konventionellen Erzeugung pro Jahr CO2-Emissionen von mehr als 78.000 t vermieden.

Die baulichen Brandschutzmaßnahmen für das Industriegebäude konnten hier umfassend realisiert werden, da die Feuerwehr im Brandfall einen optimalen Zugang erhält – für Löscharbeiten und zum Retten von Personen. Zudem fällt mit dem System von Colt die thermische Beanspruchung der Bauteile mithilfe eines Wärmeabzugs so gering wie möglich aus.

Die aufeinander abgestimmte NRA-Anlage von Colt International vereint hier vielerlei Funktionen. Im Notfall gewährleistet das System eine Abführung des Rauchs aus dem Gebäude. Daneben sorgt es für eine natürliche Raumausleuchtung und eine energiesparende Beleuchtung des Wiesbadener Biomassekraftwerks. 

Projektdetails
© 2017 Colt International Licensing Limited - People feel better in Colt Conditions